Junge Nationalisten

Wir sind die autochthone Jugend Europas und damit zum Erhalt unserer Lebensweise und des Fortbestands unserer Völker verpflichtet. Als Nationalisten inmitten des Kontinents kämpfen wir um unser Selbstbestimmungsrecht. In Zeiten des Suizids der dekadenten, blinden und scheinbar völlig seelenlosen Massen bilden wir bundesweit die Idealisten von morgen aus. Die JN verstehen sich als Lebensbund jener Vorkämpfer, die einerseits bereit sind, der maroden Gesellschaft geistig den Rücken zu kehren und andererseits das Volk durch Leistung und Schaffenskraft auf bessere Wege zu leiten.

Unsere Mitglieder sind fest in verschiedensten Strukturen eingebunden und sehen sich stets als konstruktive Helfer im Hintergrund oder Aktivisten im Vordergrund für eine längst überfällige Wende und ein Erwachen der Nation. Diese  Wende, hin zu Rechtstaatlichkeit und völkischem Bewusstsein, wird nicht alleine durch Wahlen, sondern vielmehr durch Gegenkultur und das Wirken in allen gesellschaftlich relevanten Bereichen eingeläutet.

Wir sind angetreten, um unsere Nation und unser Erbe vor dem Untergang zu bewahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemeinschaft

Wir pflegen unsere Kultur und Traditionen, ohne dabei den Blick für das Hier und Jetzt zu verlieren – Im Gegenteil: Wir wollen nicht zurück in eine längst vergangene Zeit, sondern wir festigen mit überlieferten und eigenen Bräuchen unsere Gemeinschaft Auch die vielen Ausflüge, die ausgiebigen Wanderungen über mehrere Tage oder die bundesweiten Gemeinschaftstage sind eine gute Abwechslung zum Alltag in der buntesten Republik, die je auf deutschem Boden existierte.

Wer freut sich nicht, mal ein Wochenende unter Deutschen zu verbringen, die Deutsche sein wollen?

Bildung

An den Schulen und Universitäten werden junge Deutsche entweder von linksliberalen Lehrkräften zu weltfremden, geschlechtslosen Karikaturen oder von Gläubigen des vorherrschenden Wirtschaftssystems zu profitablen (Mit-)Spielern des Marktes erzogen. Bei uns lernen sie das, was man ihnen sonst verwehrt: Einen selbstbewussten und reflektierten Umgang mit der eigenen Geschichte, Ansätze für wirtschaftliche Alternativen, Durchsetzungsvermögen und alles, was sie auf ihrem steinigen Weg als Dissidenten benötigen. Jedes Mitglied durchläuft einen begleiteten Prozess, an dessen Ende ein selbstständiger, disziplinierter und selbstdenkender Mensch steht. Wir legen keinen Wert auf Gleichmacherei und Sektiererei, sondern bevorzugen starke Charaktere, die die Bewegung und unsere Idee weiter bringen.

Aktivismus

Wir wollen nicht nur reden, sondern auch handeln! Unsere Aktivisten rücken nahezu täglich aus. Mit Flugblattverteilungen, Demonstrationen oder anderen Aktionen werden wir die letzten Deutschen aufwecken und weitere, wertvolle Mitglieder für unseren Bund gewinnen. Aus unserer besonderen Position heraus sehen wir andere Organisationen nicht zwangsläufig als Konkurrenz an. Das bedeutet im Klartext: Wer sich für Deutschland und Europa einsetzt, ist unser Freund und kann sich auf unsere Unterstützung verlassen. Wer unsere Heimat, Kultur und die Vielfalt der Völker vernichten will, der hat uns zum politischen Gegner.

 

 

STandpunkte

Einige wichtige Standpunkte der Jungen Nationalisten

Nation

Die Nation ist mehr, als nur ein Lebensraum einer Bevölkerung oder ihr Verwaltungsapparat. Sie ist das Bollwerk unserer Kultur, unserer Lebensweise und unseres Volkes. Das Erwachen und der Erhalt unserer Nation ist unser höchstes, einendes Ziel.

Weltanschauung

Statt stumpfer Ideologie vermitteln wir unserem Nachwuchs den Blick für das Ganze. In einer immer schnelllebiger und komplexer werdenden Welt müssen sie keinem Dogma folgen, sondern sollen selbstständige und selbstbewusste Deutsche sein. Viele politische Jugendorganisationen sind nur eine Karriereleiter für Berufspolitiker oder eine Spielwiese für Utopien. Die JN aber bereiten auf das echte Leben in der Opposition vor und bietet einen Gegenentwurf zu einer kranken Gesellschaft, einer antivölkischen Politik und einem asozialen Wirtschaftssystem.

Solidarität

Einander in der Not zur Seite stehen, auch wenn es unbequem ist: Für uns ist Solidarität keine Worthülse, sondern gelebte Wirklichkeit. Während der Staat und Linke sich der Menschheit verpflichtet fühlen, beginnen wir im eigenen Land und halten zu jenen, die uns nahe stehen. Nur aus einem gesunden Bewusstsein für die eigene ethnische und soziale Herkunft wächst eine solidarische Volksgemeinschaft, die in der Lage ist, anschließend auch anderen Völkern in Zeiten der Krise helfend beizustehen. Unsere jungen Aktivisten engagieren sich bei diversen bundesweiten Projekten wie Jugend packt an oder organisieren regionale Aktionen wie Hochwasserhilfen oder Spendensammlungen.

Europa

Wir sind bekennende Europäer – Denn nur im Bruderbund der Völker kann unser Europa sein vielfältiges Erbe wahren. Die Jungen Nationalisten haben deshalb einen eigenen Bundesarbeitskreis, welcher die Aktivitäten im Ausland organisiert. So ermöglichen wir interessierten Mitgliedern nicht nur den Besuch von Tagungen und Demonstrationen, sondern auch den wichtigen kulturellen Austausch. Wir begeistern junge Aktivisten für unsere Idee eines geeinten Europas!

Unterstütze uns!

Unsere Bildungsarbeit, die vielen Aktionen und der Ausbau der Strukturen kostet uns viel Geld. Als Jugendbewegung sind wir auch auf Spenden von Unterstützern angewiesen!

Junge Nationalisten zu uns!

Nicht in den Händen der Masse liegt das Schicksal unserer Nation, sondern in denen der Mutigen. Organisiere dich jetzt bei den Jungen Nationalisten und kämpfe mit uns!

Kontakt

Einverständniserklärung

8 + 11 =

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz