Bundesweiter Klimastreik? Nicht ohne uns! JN ist vor Ort!

26. September 2019

Am 20. September gab es erstmals auch im sächsischen Döbeln Klimaproteste. Organisiert hatten die Demonstration drei Schülerinnen des örtlichen Gymnasiums und der Berufsschule. Etwa 60 bis 70 Teilnehmer zogen so an jenem Freitagnachmittag durch Döbelns Innenstadt.

Ausgerüstet mit eigenen Plakaten und Flugblättern reihten sich auch Aktivisten der JN und NPD mit in den Demonstrationszug ein. Erst einmal mit einigen der Teilnehmer ins Gespräch gekommen, konnten so auch eigene Standpunkte erklärt und Informationsmaterial verteilt werden!

Echte Umweltschutzpolitik ist eine ganzheitliche Aufgabe, deren Verkürzung auf das Thema „Klima“ den Blick auf die realen und komplexen Herausforderungen verstellt: exorbitantes Bevölkerungswachstum in den Entwicklungs- und Schwellenländern, globale Transportwege durch eine „arbeitsteilige“ Global-Wirtschaft, Wegwerf- und Massenprodukte statt haltbarer Qualitätswaren, Ressourcenverbrauch…

Die „Grünen“ haben für all dies keine Lösung. Sie schüren lediglich die Angst vor dem Klimawandel auf hysterische und unverantwortliche Weise, um ihre wahren Absichten – die Auflösung der Völker in einem multikulturellen Einheitsbrei – zu verschleiern und eine Öko-Diktatur nach ihrem Gusto zu errichten.

Wahrer Umweltschutz jedoch ist Heimatschutz und damit ein Kernanliegen nationaler Politik!

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz