Heimat ist, was Du daraus machst – JN Putzaktion in Berlin

02. Juli 2019

Berlin-Pankow: Während linke Demagogen versuchen das Thema Umweltschutz für sich zu vereinnahmen, zeigten Berliner JNler am vergangenen Wochenende, wem unsere Natur und Umwelt wirklich am Herzen liegt.
Da in Berlin-Buch gerade zur Ferienzeit die Grünanlagen in Müll versinken und die BSR gefühlt nur einmal im Quartal im nördlichsten Berliner Bezirk zur Müllbeseitigung aufschlägt schnappten sich am Sonnabend mehrere nationale Aktivisten zur Mittagsstunde Müllsäcke und Handschuhe und packten selbst tatkräftig mit an um ihren Bezirk wieder in altem Glanz erstrahlen zu lassen.
Nach etwa zwei Stunden und zahlreichen Bürgergesprächen, die aufgrund der dazugehörigen Flugblattverteilung zustande kamen, präsentierten sich einige Grünflächen in Buch wieder gänzlich müllfrei und so konnten innerhalb kürzester Zeit ein halbes Dutzend großer Müllsäcke sowohl mit Plastikmüll, als auch Flaschen, weggeworfener Kleidung und sonstigem Abfall gefüllt und anschließend fachgerecht entsorgt werden.

Im Gegenteil zu linken Schulschwänzern vernachlässigen unsere JN Aktivisten für solche Aktionen nicht ihre Anwesenheitspflicht in der Schule, der Ausbildung oder der Arbeit, sondern opfern bewusst ihre Freizeit für solche Aktionen. Gerade daran kann man erkennen, wem wirklich unsere Umwelt am Herzen liegt und wer das Thema Umweltschutz lediglich vorschiebt, um sich durch die Teilnahme an künstlich aufgebauschten Massenprotesten wie “Fridays for future” ein verlängertes Wochenende gönnen zu können.

Echter Umweltschutz ist nicht links, sondern national!

JN Berlin

 

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz