Demonstration gegen Linksextremismus in Roßlau

26. Januar 2020

 

Am Sonnabend, den 25. Januar fand in Roßlau eine Demonstration statt. Diese stand unter dem Motto : “Versuchter Mord, wir fordern Aufklärung!”
Hintergrund war der vor gut einem Jahr stattgefundene Überfall linksextremer Schläger auf nationale Aktivisten aus Roßlau, welche sich auf dem Rückweg von einem Gedenkmarsch in Magdeburg befanden.
Die Täter gingen dabei absolut skrupellos vor und griffen die völlig überraschten Aktivisten mit Totschlägern und Hämmern an.
Bis heute wurde keiner der Angreifer gefasst. Zwar nahm die Staatsanwaltschaft die Ermittlung auf, jedoch wurden diese nicht konsequent durchgeführt. Der Staat ist nun einmal auf dem linken Auge blind!

Aktivisten unserer Jugendorganisation aus Sachsen-Anhalt nahmen an dieser Demonstration teil. Sie zeigten Solidarität mit den Opfern und machten auf einem eigenen Banner deutlich, was wir als Junge Nationalisten für einen Standpunkt diesbezüglich vertreten.

Nämlich: “LINKEM TERROR ENTSCHLOSSEN ENTGEGENTRETEN!”

Nach Beendigung der Veranstaltung saß man noch in kameradschaftlicher Runde bei Speis und Trank zusammen und konnte auch wieder neue Interessenten für unsere Organisation gewinnen.

Solidarität ist unsere stärkste Waffe gegen ihren Terror!

JN voran!

 

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz