Demonstration und Stützpunkt-Treffen im Anhaltiner Land

13. Juni 2021

SACHSEN-ANHALT: Der 12. Juni stand beim JN-Stützpunkt „Anhaltiner Land“ ganz im Zeichen des politischen Kampfes und der Gemeinschaft.

Am Vormittag sammelte man sich und reiste gemeinsam nach Roßlau.
Dort fand eine Demonstration unter dem Motto „Gegen Linke Gewalt“ statt. Organisiert wurde die Veranstaltung von lokalen freien Kräften, mit welchen man schon lange gut zusammen arbeitet.

Hintergrund der Demonstration war die linksextreme Anschlagsserie in den letzten Wochen, welcher auch unser Bundesvorsitzende Paul Rzehaczek zum Opfer fiel. (https://junge-nationalisten.de/allgemein/nach-linkskriminellen-ueberfall-solidaritaet-mit-paul/ )
Roßlau wurde als Ort der Veranstaltung gewählt, da dort bereits im Januar 2019 Aktivisten brutal überfallen und mit Hämmern fast totgeschlagen wurden. Bis heute gibt es keinerlei Bemühungen seitens des Staates diesen linksextremen Mordversuch aufzuklären!
Bereits damals bahnte sich schon diese extrem ausgeführte Gewaltorgie der Linksterroristen an!

Rund 120 Aktivisten verschiedenster Organisationen beteiligten sich an der Veranstaltung.
Die Jungen Nationalisten stellten einen größeren disziplinierten Block und man zog lautstark,
mit den Fahnen unserer Jugendorganisation im frischen Sommerwind wehend, durch Roßlau!

Bei den beiden Zwischenkundgebungen sprach neben den freien Aktivisten Dieter Riefling aus Niedersachsen und Thomas Wulff aus Hamburg auch unser Bundesvorsitzender und berichtete über den brutalen Überfall auf seine Person vor wenigen Wochen.

Nach der Beendigung der Demonstration stand der Nachmittag ganz im Zeichen der Gemeinschaft.
Man führte nach einiger Zeit wieder ein Stützpunkt-Treffen zusammen mit Interessenten und dem Umfeld der JN durch.
Man besprach vergangene und anstehende Aktionen der nächsten Monate, sowie gemeinsame Freizeitaktivitäten.
Man konnte auf dem Treffen auch wieder neue Anwärter in den Reihen unserer Jugendorganisation begrüßen und somit die Strukturen in Sachsen-Anhalt weiter ausbauen.

Im Anschluss wurde gemeinschaftlich gegrillt und man ließ den Abend am Feuer zu den Klängen eines Musikers ausklingen.

Auch in Zukunft werden sich unsere Aktivisten weiter im Anhaltiner Land verfestigen und eine politische Alternative für heimatbewusste junge Leute bieten.

JN voran!

 

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz