„Den Deutschen Volkstod gibt es nicht!“

23. Februar 2015

Das sind Worte, die man heute für aberwitzig abtun würde. Dennoch wurde am Sonnabend, d. 21.02.2015 von der JN Brandenburg genau zu diesem Thema eingeladen. Der gleichnamige Vortrag zielte darauf ab, den jungen Menschen ein positives Bild von unserer Zukunft als deutsches Volk zu skizzieren. Der Referent beschrieb den Anwesenden zunächst faktenreich die Lage. Demnach sieht es bekanntlich demografisch gesehen nicht gut für die sog. indigenen Deutschen aus. Die Reproduktionsrate der Migranten ist deutlich höher als die der Deutschen Frauen.

Dennoch verstreute der Vortragende Hoffnung und Optimismus im Glauben daran, dass sich das deutsche Volk wieder seines Selbst bewusst wird. Der alte und weise Spruch „Der zahme Vogel singt von Freiheit. Der wilde Vogel fliegt“ stand dabei im Mittelpunkt des Referates. Wir Deutsche sind derzeit noch ein Vogel, der sich im Käfig befindet und zwar von der Freiheit singt, sie jedoch nicht leben kann, da er Gefangener einer emotionalen Konditionierung ist. Doch jeder Einzelne kann etwas dagegen tun. Besonders die JN, denen die Aufgabe zu kommen Jugendliche zu begeistern und ihnen eine Reifeprüfung zu bieten, spielen keine unwichtige Rolle in diesem Tun. „Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“ soll der deutsche Reformator Martin Luther gesagt haben. Getreu diesem Leitspruch richten sich die JN aus und sollten sich jene verinnerlichen, die den Kampf um die Freiheit unseres Volkes führen. Lebensbejahend und positivdenkend ist das Gebot der Stunde. Unser Volk hat einst in den Tagen nach dem Dreißigjährigen Krieg marginalere Zahlen zu beklagen gehabt. Dennoch hat dieses wieder zur Blüte und Entfaltung gefunden. Einige Hundert Jahre später sollte dieses doch damals schwer beschädigte Volk noch mehrfach die Geschicke der Welt beeinflussen.

Dies gelang jedoch nur, weil sich die Deutschen ihres Selbst bewusst waren. Dieses Selbstbewusstsein müssen wir wieder erlangen. Die Vergangenheit muss auch einmal losgelassen werden. Kein Deutscher braucht sich heute noch irgendwelcher Verbrechen beschuldigen zu lassen.

Deutschland wird erst dann untergehen und der Volkstod eingetreten sein, wenn der letze Deutsche aufgehört hat, Deutscher zu sein.

 

JN Brandenburg

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz