Eine Nachricht macht die Runde

15. August 2013

“Trotz des Verfahrens gegen das sogenannte AB-Mittelrhein hat die deutsche Jugend in der Region Ahrweiler weiterhin eine Stimme, nicht zuletzt durch den neueröffneten Stützpunkt der JN-Ahrtal.

Aus diesem Grund brachten Aktivisten in Remagen an der “schwarzen Madonna” ihre Solidarität mit den Inhaftierten Kameraden zum Ausdruck: Wo Unrecht herrscht werden die Aufrechten nicht schweigen!

Die “Schwarze Madonna” ist eine Kapelle zum Gedenken an die Kriegsgefangenen der Rheinwiesenlager.
An dieser Stelle finden jährlich die Redebeiträge der nationalen Aktivisten des Trauermarsches in Remagen statt.

In der Kapelle selbst steht in einer Stele die „Schwarze Madonna“, die der Kriegsgefangene Professor Adolf Wamper (1901–1977) in seiner Zeit als Internierter aus Lehm geformt hat.

-Haltet weiter stand Freunde-“

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz