Schulungssonnabend in Brandenburg

16. September 2019

Am Wochenende organisierten Brandenburger JN Mitglieder erneut einen weltanschaulichen Schulungstag, um den Wissensstand unserer Neumitglieder und Anwärter zu festigen und auszubauen.
Bildung und auch unsere auf Naturgesetzen beruhende Weltanschauung sind wichtige Stützpfeiler in der heutigen Zeit, in der die Menschen immer mehr durch die heutigen Medien gesteuert werden sollen und dazu erzogen werden, wenig zu hinterfragen und Phrasen von Gleichheit, Konsum und Liberalismus ohne Widerspruch zu schlucken und zu verinnerlichen.
Es gibt einen Grund, warum ein Großteil unseres Volkes sich den gesamten Schwachsinn dieser Gesellschaft und Demokratie nicht entgegenstellt – und zwar weil sie es nicht besser wissen und keine Alternative kennen!
Sie kennen nicht den Gegenpol zu dieser Ellenbogengesellschaft, nicht die Stärke einer Gemeinschaft, die den inneren als auch äußeren Widrigkeiten der heutigen Zeit trotzen kann und bei Schwierigkeiten auch solidarisch sich zu ihren Mitgliedern und Sympathisanten verhält und sie notfalls auch auffängt.
Um jedoch solch eine starke Gemeinschaft aufzubauen braucht es nicht nur einen guten Willen und die Tat, sondern auch das nötige geistige Rüstzeug, um den Jugendlichen und Erwachsenen dort draußen unser Gegenmodell, den starken Nationalstaat in einem Europa der Vaterländer, vermitteln zu können.
Dies war auch das Ziel des Schulungstages, an dem sowohl zukünftige Brandenburger als auch Berliner Kader teilnahmen.
In den kommenden Wochen wird die nächste Schulung folgen.
Bis dahin wird das vermittelte Wissen angewandt, selbstständig vertieft und jedem einzelnen Schulungsteilnehmer verdeutlichen, dass nur der Nationalismus, für den wir eintreten, die Lösungen für die Probleme der heutigen Zeit bieten kann.

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz