|Archiv für‘Mecklenburg und Pommern’

Schwarze Kreuze – Kein deutsches Opfer wird vergessen!

Berlin, Freiburg, Kandel oder fast jeder anderer Ort in Deutschland ist mittlerweile zum Tatort geworden. Dort floss deutsches Blut und ein Deutscher hat sein Leben lassen müssen. Keine Horrorvision, sondern die bittere Realität in Deutschland. Längst sind wir Deutschen zu Opfern zweiter Klasse geworden. Deutsche Opfer und fremde Täter wollen nicht ins verordnete Bild passen […]

Weiterlesen

Gemeinschaftstag in Pommern

Am vergangenen Sonnabend veranstalteten Kameraden der JN Pommern einen Gemeinschaftstag im Haus Jugendstil in Anklam. Ab den Mittagsstunden fanden sich Mitglieder, Interessenten und Symphatisanten ein um einen gemütlichen Tag unter Kameraden zu verbringen. Ziel war es einerseits sich besser kennenzulernen und die Zusammenarbeit zu intensivieren, andererseits aber auch um einfach mal abzuschalten vom täglichen BRD-Irrsinn. […]

Weiterlesen

Saalveranstaltungen in Mecklenburg und Pommern

“Wohin gehst du Deutschland? – Wohin steuert die NPD?” Unter diesem Motto standen die Veranstaltungen vergangenes Wochenende im Haus JugendStil in Anklam sowie im Thinghaus in Grevesmühlen. Als Redner traten der NPD Parteivorsitzende Frank Franz, Deutsche Stimme Chefredakteur Peter Schreiber und der Landesvorsitzende von Mecklenburg und Pommern – Stefan Köster auf. Zu den zahlreichen Gästen zählten neben unseren […]

Weiterlesen

Das Massaker von Swinemünde – unvergessen

Wir schreiben den 12. März 1945. Es ist ein idyllischer Vorfrühlingstag als gegen 12 Uhr die Luftschutzsirenen dröhnen und der alliierte Bombenholocaust seine blutverschmierte Hand über die Hafenstadt Swinemünde legte. Zu diesem Zeitpunkt befinden sich zigtausende deutsche Flüchtlinge, zumeist Frauen und Kinder, in der Stadt, um den Greueltaten der Roten Armee zu entfliehen.

Weiterlesen

Unvergessen – die Versenkung der “Wilhelm Gustloff”

Aktivisten der JN Vorpommern-Greifswald führten gestern in Swinemünde eine Gedenkveranstaltung zum Untergang der “Wilhelm Gustloff” durch. Gestern vor genau 73 Jahren fand die größte Schiffskatastrophe in der Geschichte der Menschheit statt. Am 30. Januar 1945 torpedierte das sowjetische U-Boot S 13 die “Gustloff” mit ihren mehr als 10300 zumeist deutschen Kriegsflüchtlingen aus dem Osten des […]

Weiterlesen

Heldengedenken in Pommern

Zum gestrigen Heldengedenken versammelten sich auf Usedom Kräfte der JN Pommern und nationale Aktivisten im Fackelschein, um den in der Vergangenheit für ihr Vaterland gefallenen Soldaten, sowie allen bei Flucht und Vertreibung ums Leben gekommenen Bürgern würdevoll zu gedenken. Zudem wurden an den Kriegsgräberstätten von verschiedenen Teilnehmern dem Anlass entsprechende Gedichte vorgetragen. Auch Kameraden, die arbeitsbedingt […]

Weiterlesen

Grenzwanderung gegen das Vergessen

Die geschichtsträchtige Wanderung wird regelmäßig von unseren JN-Aktivisten gepflegt, um uns all die Taten des DDR-Regimes an dem Todesstreifen in Erinnerung zu rufen. Insbesondere soll auch an unseren Kindern und jüngeren Mitstreitern und Freunden weitergegeben werden, wie es damals war. Auch dieses Jahr ließen sich junge Nationalisten es nicht nehmen, bei gutem Wetter einen Tag im […]

Weiterlesen

Die Bewegung hat Rudolf Heß nicht vergessen!

Erstmals seit mehr als einem Jahrzehnt sollte in der Bundesrepublik wieder eine Demonstration stattfinden, die sich mit dem Thema „Rudolf Heß“, genauer gesagt dessen Todesumständen im Spandauer Gefängnis, auseinandersetzt. Uns als Junge Nationalisten an der gestrigen Demonstration in Berlin zu beteiligen, war für uns ebenso eine Ehre, wie auch für die Kameraden aus den europäischen Bruderländern. […]

Weiterlesen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.