|Meldungen

Der völkische Flügel – Diskurs zur Ausrichtung der NPD

Heute wurde die Proklamation des völkischen Flügels veröffentlicht, wir als Jugend möchten auch Position beziehen und die Dinge für uns einordnen.

Wer nun ein einfaches dafür oder dagegen erwartet, den müssen wir jetzt schon enttäuschen! Allerdings sind die aktuellen Bewegungen interessant und sollten betrachtet werden.

Mit dem völkischen Flügel tritt ein Teil innerhalb der NPD an um unter einem gemeinsamen Schirm einen weltanschaulichen Kurs der Partei zu erringen.
Diese Idee und den innerparteilichen Diskurs um die Ausrichtung unserer Mutterpartei begrüßen wir. Wo konstruktiv diskutiert wird, bekommen die Dinge Dynamik, können sich entwickeln und in Bewegung geraten. Besser als den Herausforderungen der Tage aus dem Wege zugehen und dabei noch viel mehr zu verlieren.

So wurde unserer Betrachtung nach zu lange mit einem bürgerlichen Kurs die Realität verkannt. Die NPD, als eine radikal geltende Partei, hätte nie die Positionierung innerhalb des bundesdeutschen Parteisystems einnehmen können, die heute von der AfD besetzt wird.

Diese Positionsverschiebung der NPD hätte den Austausch der Parteibasis, den Austausch der Führung sowie den Austausch des Namens und der Geschichte der Partei bedurft. Kurzum, es wäre und ist eine neue Partei nötig um diese Verschiebung in der Parteienlandschaft zu vollziehen.
Die mit diesen Anstrengungen verbundenen Verluste von Zeit, sehr viel Geld und dem Verprellen von fähigem Personal ist eine der schweren Fehlentwicklungen der vergangenen Jahre.
Die herben Wahlniederlagen und die Abstimmung mit den Füßen seitens der abwandernden Parteibasis zeigt wie sehr die Strategen vergangener Tage gescheitert sind.

Diese Entwicklungen werden teils als „Liberalisierung“ oder „Realpolitisierung“ bezeichnet. Sie unterliegen einer ständigen Oligarchisierung und nehmen jene rebellische Dynamik, die der NPD inne wohnen muss!

Natürlich begrüßen wir die Verbesserungen die im Auftreten und der Selbstdarstellung der NPD erreicht wurden. Eine nationale Antwort muss tageslichttauglich sein! Ein Radikalinski-Auftritt mag das ein oder andere eigene Gemüt erfreuen, wird aber das Herz unseres Volkes nie erreichen.

Uns ist bewusst, der Zeitgeist geht auch an der NPD nicht spurlos vorüber!

Gemäß seiner Proklamation will der völkische Flügel nun mit einer Kurskorrektur gegen den Niedergang der NPD wirken. Unter der Vielzahl der Erstunterzeichner sind etliche bekannte Funktionäre aus Landes- und Bundesebene vertreten.

Wie immer im Leben und wie auch immer in der Politik hat jede Medaille allerdings zwei Seiten.

So ist es begrüßenswert, wenn die Debatte um die Ausrichtung der NPD in geordnete und vor allem konstruktive Bahnen gelenkt wird.
Allzu oft werden Kommentarspalten von Facebook und Co für Stellvertreterkriege und Grabenkämpfe genutzt und dort sind die Meinungen mit Sicherheit an völlig falscher Stelle! Das übelste Beispiel davon bietet sich leider viel zu oft, wenn einige komplexbelastete Lebensversager durch eben diese Handlungen ein wenig Aufmerksamkeit erhaschen wollen. Die Wirkung ist oft Spaltung statt Veränderung, wobei dies nie ein wirkliches Ziel dieser Leute ist. Somit sind diese Treibholzerscheinungen ebenso lästig und störend, wie vom System geschickte Agenten.

Hier muss der Flügel und seine Akteure künftig beweisen, dass die Weltanschauung und die politische Ausrichtung der Partei im Zentrum des Ringens stehen! Persönliche Fehden und Konflikte würden nur den Blick auf die entscheidenden Schritte vernebeln.

Eines gilt es künftig ebenfalls im Blick zu behalten, der Flügel sollte nicht zur Partei in der Partei verkommen. Dies würde in unseren Augen die Gefahr eines Zerfaserns der NPD in sich bergen, was ein Scheitern des Projektes auf ganzer Linie bedeuten würde.

Wir werden die Entwicklungen und Debatten aufmerksam verfolgen!
Wir mahnen, jeder Funktionsträger ist Träger von Verantwortung! Daran werden wir jeden messen!
Ob heute in der JN oder morgen in der NPD – immer für Deutschland!

Die JN bleibt, was sie wird: Jung, rebellisch, weltanschaulich fest und mit scharfem Blick.

JN Bundesvorstand

Teile diesen Artikel
Zurück
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.