Demo Neuruppin – die Worte unseres Landesführers

28. März 2010

Nationaler Sozialismus, aber warum?

Bürger und Menschen von Neuruppin, sie fragen sich sicherlich, was ist der Grund dieser Veranstaltung und was verbirgt sich hinter den Forderungen dieser meist jungen Menschen?

Was ist die Absicht, der Antrieb und die Motivation derer, die flächendeckend auch heute noch in allen Teilen unseres Landes auf die Straße gehen, um Sie und mit Ihnen den Geist und die Seele des deutschen Menschen zu erreichen.

 

 
 

Gleicht auch unser politisches Dasein auf den ersten Blick einer einfachen Protestbewegung, so ist unser Denken und Handeln doch meilenweit entfernt von den kleinkariert agierenden Vertretern von Bürgerinitiativen oder anderen Interessenvertretungen! Heute und hier sehen sie eine tiefgründige und revolutionär-politische Bewegung die uns den Weg in eine sorgenfreie Zukunft ebnen kann und vor allem aus tiefstem Herzen will. Eine Bewegung, die von jungen und glühenden Herzen getragen wird – von Menschen die sich nach einem Dasein sehnen, indem sich jeder Deutsche sein Leben nach bestem Wissen und Gewissen gestalten kann. Ein Leben in dem einzig das Leistungs- und Gemeinschaftsprinzip gestaltend zählt und von dem kein Deutscher auf der Suche nach sozialer Zuwendung oder Nähe ausgeschlossen wird.

 

 

Im Mittelpunkt allen Handelns eines Staates muss die Verantwortung gegenüber dem Volke als oberste Handlungsmaxime festgeschrieben sein.

 

 

In diesem Zusammenhang muss die Frage aufgeworfen werden, kommt der gegenwärtige Staat und seine Institutionen sowie sein gesamtes Dasein der Verpflichtung und der Verantwortung dem Wohle des deutschen Volkes zu dienen nach oder muss de facto festgestellt werden, dass der Arbeitsauftrag und das Interesse nur darin besteht dem kleinen Kreis der regierenden politischen und wirtschaftlichen Kaste hörig zu sein.

 

 

Ohne Zweifel ist die Entmachtung des Staates durch die Privatisierung von Staatseigentum einer der vielen dunklen Seiten deutscher Realpolitik. Die Privatisierung greift auf kommunaler, sowie auf Länder- und Bundesebene in der Energieversorgung, der Infrastruktur, sowie im Miet- und Wohnwesen. Anders gesprochen in allen Bereichen des Lebens. Die Folgen lassen sich in der Entmachtung eines Staatsgefüges, verbunden mit immer weniger Staatseinnahmen erkennen.

 

 

Das Resultat des Vorganges, bekommt das Volk in all seiner Härte zu spüren. Aus ökonomischer Sicht betrachtet, ist dies eine wahnwitzige und obskure Idee. Denn es ist ja so, dass durch Privatisierung kurzzeitig Staatslöcher gestopft werden können, jedoch auf langfristige Sicht fehlende Einnahmen zu verbuchen sind, denn was der Staat einmal verkauft hat, kann er bekanntlich so einfach nicht noch 2 oder 3 mal verkaufen. Wir können einem Staat der sein Tafelsilber verkauft, also seine finanziellen Rücklagen die seine Menschen ja erst geschaffen haben, schlicht und ergreifend eine verlogene, absolut nicht volksorientierte Misswirtschaft unterstellen, ja bescheinigen.

 

 

Es war ein Fanal, was nur Wenige ernst nahmen, als Bevölkerungswissenschaftler vor 30 Jahren erstmals eine anhaltende niedrige Geburtenrate bei steigender Lebenserwartung und damit die demographische Wende in Deutschland verkündeten, rief das in Politik und Öffentlichkeit nicht mehr als Achselzucken hervor.

 

 

Hier ist doch ganz deutlich erkennbar, das existenzielle Fragen eines Volkes, seitens dieser Staatsordnung nicht Ernst genommen werden.

 

Glaubt man blauäugig und naiv den Worten mancher systemkonformer Politiker, so ist im Nachgang bei Erkennen und Differenzierung von Wahrheit und Lüge die Enttäuschung so bitter, dass man das Vertrauen in die Politik verliert. Allmählich tritt in der Folgezeit eine Form der Resignation ein, in der man glaubt, als Mensch – als Einzelner nichts ändern zu können.

 

 

Unser Ziel ist es daher, dieses gegenwärtige politische System auf allen Ebenen zu entlarven, um zu bewirken dass eine Dynamik innerhalb unseres Volkes geschaffen wird, die die Kraft entwickelt, sich gegen diese unzumutbaren Zustände aufzulehnen und darüber hinaus eine neue zukunftsweisende Ordnung schafft, die unabhängig von der international agierenden Finanzmacht, für das Gemeinwohl des deutschen Volkes seiner Regierungsverantwortung nachkommt.

 

 

Es muss etwas Neues her, eine Idee, in der das politische System sich gegen die Ausbeutung des Menschen stellt und den Mensch als Mensch respektiert und ihn als Teil des Ganzen, als Fundament des politischen und gemeinschaftlichen Lebens ansieht.

 

 

Wir glauben an eine neue Idee und eine neue Ordnung, indem der Staat die notwendigen Voraussetzungen schafft, um das Leben eines Volkes in dem jeweiligen Staatsgebiet überhaupt erst zu ermöglichen und folglich zu sichern. Dazu zählen soziale Sicherheiten und zum anderen die Schaffung eines Regelwerk´s, was sich an den jeweiligen Umweltbedingungen des jeweiligen Volkes auszurichten hat.

 

 

Eine Staatsordnung muss geschaffen werden, die das anstrebt, was anderen Völkern längst selbstverständlich ist: Souveränität und völkische Identifikation.

 

 

Im Turbokapitalismus des 21.Jahrhunderts dienen Staaten ja der Wirtschaft, wohin das führt können wir sehr schön an der größten Wirtschaftskrise seit dem 2. Weltkrieg sehen. Die Wirtschaft hat sich daher zwingend an den Interessen und Bedürfnissen des Volkes auszurichten und übernimmt somit eine der zentralsten Aufgaben. Dadurch wird eine funktionierende Basis des Lebens innerhalb eines Staates bzw. einer Nation geschaffen. Der Staat bildet die politische Organisationsform eines Volkes und ist für dessen Fort- und Weiterentwicklung verantwortlich.

 

 

Die Sehnsucht des deutschen Volkes nach freiem und vollkommenem Leben, kann dauerhaft nur noch eine nationale und soziale Freiheitsbewegung lösen! Eine Freiheitsbewegung die, so müsst auch ihr endlich erkennen, den Begriff Freiheit nicht an der individuellen Freiheit des Einzelnen verbunden mit egoistischen Eigensinnigkeiten definiert, sondern für die das Gemeinwohl des gesamten Deutschen Volkes oberste Verpflichtung eines Jeden ist.

 

 

Ob und wie sich aber unsere Zukunft gestaltet, dies hängt ganz allein von uns ab und es wird sicherlich nie wieder ein Wohlsein an uns kommen, wenn wir nicht selbst es uns verschaffen und insbesondere, wenn nicht jeder Einzelne unter uns in seiner Weise tut und wirket, als ob er allein sei und als ob lediglich auf ihm das Heil der künftigen Geschlechter beruhe.

 

 

Als Landesführer der JN Sachsen-Anhalt arbeiten auch wir kontinuierlich an der Umsetzung dieser Basis die letztlich nicht weniger als das Schicksal und vor allem das dauerhafte Fortbestehen unseres Volkes sichern muss! Wenn wir endlich verstehen, dass jeder Einzelne kräfte- und zeitmäßig mit verausgabender Hingabe arbeiten muss, um fortan die Fähigkeit zu besitzen sich und andere in seinem Tun, in seinem Denken, in seinem Handeln mitzureißen, kann es uns gelingen. Wenn wir endlich alle verinnerlichen, dass der Kampf nicht der Selbstverwirklichung oder Außendarstellung einzelner Personen oder Gruppen dient, sondern nur auf eine einzige Idee ausgerichtet ist, kann es uns gelingen. Wenn wir endlich begreifen, dass deutsche Kultur, deutsche Familien und deutsches Leben die Grundlagen unseres gesamten Daseins sind, dann können wir es endlich sagen:

 

 

Darum Nationaler Sozialismus!

 

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz