Ein Licht für Dresden

14. Februar 2012

Aktionen in Magdeburg und der Börde

Ein Licht für Dresden – unter diesem Motto finden seit Jahren deutschlandweit in vielen Orten Aktionen rund um den 13. Februar statt. Und da bereits im Vorfeld klar war, dass nicht alle Mitglieder der JN-Stützpunkte in Magdeburg und Börde die Möglichkeit haben würden, am Montagabend in Dresden zu weilen, machten wir uns im Vorfeld Gedanken über eine entsprechende Betätigung.

Und so sorgten wir dafür, dass bereits im Verlauf des 13. Februar, vermehrt in den Abendstunden und am nächsten Morgen, vielerorts die Lichter für Dresden brannten. Lichter der Erinnerung, Lichter des Ermahnens. Dazu legten wir entsprechendes Material aus, um auf diese Weise Passanten an die Tragödie dieser Stadt zu erinnern. In den Abendstunden des 13. Februar 1945 nahm diese ihren grausamen Lauf.

An Haltestellen und Plätzen, an Supermärkten und vor Schulen, in Magdeburg als auch in den Dörfern des Umlandes – überall brannten die Lichter noch bis in den Folgetag hinein. Wir hoffen, auf diese Weise möglichst viele Menschen, egal welchen Alters, aus dem Alltagstrott gerissen zu haben. Denn das Schicksal Dresdens darf nie in Vergessenheit geraten und soll auf ewig in die Geschichte eingehen.


JN-Stützpunkte Magdeburg und Börde

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz