Erste nationalistische Studentengruppe an der Uni Halle/Saale

31. Dezember 2010

nbk-110.gif‘FREIES
DENKEN’ von nun an Bestandteil an der Martin-Luther-Universität
zu Halle – Wittenberg

Pünktlich
zum Semesterbeginn gründet sich in Halle die nationalistische
STUDENTENGRUPPE FREIES DENKEN.
Um dem vorherrschenden
Zeitgeist der angeblich toleranten und weltoffenen
Geisteswissenschaftler in Halle und Umgebung entgegenwirken zu
können, Alternativen aufzuzeigen und interessierten
Nationalisten zu vereinen, gründete sich nun offiziell das, was
bereits seit längerem in Arbeit ist.

Die
geistig-politische Alternative, begründet im Denken und Handeln
unserer Mitstreiter ist eben nicht dem Willen der Dozenten
unterzuordnen, nicht der Willkür und Meinungsdiktatur der
Lehrenden und Kommilitonen ausgeliefert. Die erste nationalistische
Studentengruppierung seit Jahren ist als ein Ruf zu den Waffen
deutschen Geistes zu verstehen, als neue Formation im
hochschulpolitischen Spektrum und als integrative Solidargemeinschaft
nationalpolitischer Studenten.

Eine
Agitation von ‘Freies Denken’ wird im Hörsaal oder bei Übungen
und Seminaren nicht zu finden sein. Stattdessen gilt es eine
universitätsgebundene Sammelstelle studierender Nationalisten zu
errichten, um die geistigen Kräfte eines vierten Deutschlands
effizient entfalten zu können.

Wir
werden Hilfestellung beim Studieren geben, unsere Erfahrungen
austauschen und an Lösungen für mögliche und bereits
bestehende Repressionen an nationalen Studenten feilen. Die
Studentengruppe
‘Freies Denken’ ist Bestandteil des bundesweiten
Nationalen Bildungskreis (NBK).

Nationalisten
an der MLU Halle/Saale sind zu erreichen unter FreiesDenken@web.de

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz