„Geschlossen weil unsozial und inkompetent“ – Wahlkampf mal anders

31. Dezember 2010




         


Am heutigen Sonnabend haben Wernigeröder JN-Aktivisten die Büros der Altparteien wegen Unfähigkeit, Inkompetenz und unsozialem Verhalten symbolisch für geschlossen erklärt. Begleitet wurden wir dabei von französischen Medien, die sich ein Bild über die Arbeit der der nationalen Bewegung in Deutschland machen wollten.

Unsere „Putztruppe“ bummelte durch die Stadt und verteilte Flugis zur Kommunalwahl am 7. Juni. In den Harzstädten Wernigerode, Halberstadt und Quedlinburg werden am 7. Juni Nationalisten in die Stadträte einziehen und endlich wieder Politik für Deutsche machen.

Wir sprachen die Leute an und wiesen sie darauf hin, dass sie sich nicht von der „politischen Schweinegrippe“ der Altparteien anstecken lassen sollen und am 7. Juni deutsch wählen müssen, um in unserer Stadt etwas zu verändern.

Eine kleine witzige Aktion, bei der man den Bürgern mit einem Augenzwinkern klarmachen konnte, dass die Versagerparteien uns nichts mehr zu bieten haben und am besten gleich dicht machen.

 

 

 

 

 

 

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz