JN-Aktivisten in der Höhle des Löwen – und kein bißchen leise

31. Dezember 2010

jnlogo

Am gestrigen Abend fand im Rahmen der Kampagne “Hingucken! Für ein demokratisches und tolerantes Sachsen-Anhalt” ein Benefizkonzert gegen “Rechts” statt. Das mit dem “Hingucken”, nahmen freie Kräfte und JN-Aktivisten diesmal durchaus wörtlich.

Da es bei derartigen Veranstaltungen erfahrungsgemäß nicht zu einem Dialog kommen kann, da dieser von den etablierten Übeltätern durchaus nicht erwünscht ist, nutzten sie den Abend für eine Propagandaaktion. “Somit haben wir uns einfach ein Transparent geschnappt sowie einige Flugblätter, um unsere Meinung zu pseudodemokratischen Veranstaltungen gegen nationale Deutsche kundzutun”, so der JN-Stützpunktleiter von Magdeburg.

Zu den heutigen Medienmeldungen und Aussagen von Hövelmann bzw.

Verfassungsschutzchef Schmökel meinte der Magdeburger JN-Stützpunktleiter:

“Es wird Zeit, daß wir uns gegen die Verunglimpfungen der Medien und etablierten Politiker stellen! Wir schaffen keine kriminellen Jugendlichen, dies macht ganz allein die politische Lage der BRD und das System selbst.”

Der JN-Landesvorsitzende meinte: “Es wird Zeit, daß wir gegen die Anti-Rechts-Kampagnen der Landesregierung öffentlich Protest einlegen. Daß wir dazu bereit sind, haben unsere Kameraden aus Magdeburg gezeigt.” Und das war auch ihr demokratisches Recht.

Jens Bauer

JN-Landespressesprecher

Magdeburg, den 14.12.06

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz