Kundgebung in Wernigerode!

05. April 2010

Nachdem am Karfreitag erneut Bundeswehrsoldaten im Afghanistaneinsatz ihr Leben ließen, veranstalteten am Sonnabend, den 03.04.2010, JN Aktivisten auf dem Markplatz in Wernigerode eine Kundgebung zur JN Kampagne “Bundeswehr raus aus Afghanistan”. Unter den vielen neugierigen Blicken der Menschen und musikalischer Bereicherung nahmen die JN´ler mit mehreren Transparenten Aufstellung vor dem Wernigeröder Rathaus.

In der über die Osterfeiertage viel besuchten Wernigeröder Innenstadt konnten so an diesem Tag mehrere hunderte Flugblätter verteilt werden und über unser Anliegen aufgeklärt werden. Es entstanden viele Gespräche mit interessierten Bürgern und den zahlreichen Touristen, die alle durchweg positiv unserem Anliegen begegneten und uns mit viel Zuspruch in unserer Kampagne weiter ermutigten.

Immer wieder blieben viele Menschen auf dem Marktplatz stehen und verfolgten aufmerksam die Redebeiträge von Michael (JN Bundesvorsitzender). Dieser thematisierte erneut die 3 bei einem Anschlag ums Leben gekommenen Bundeswehrsoldaten am Karfreitag und forderte einen sofortigen Rückzug aller dort im Einsatz stationierten Soldaten um ein weiteres sinnloses Blutvergießen zu verhindern.
Es hat sich erneut gezeigt, wie groß das Interesse an unsere Kampagne bei den Menschen in unserem Land ist und wie positiv diese aufgenommen wird. Während in Deutschland gerade die Familien ein besinnliches Osterfest zusammen verbringen, befinden sich noch immer tausende Bundeswehrsoldaten in Afghanistan täglich im körperlich, sowie seelisch alles-abverlangendem Einsatz und riskieren ihr meist junges Leben für uns nicht nachvollziehbare Interessen.
Die Veranstaltung verlief über den gesamten Zeitrahmen störungsfrei.
Kein Deutsches Blut für fremde Interessen! Bundeswehr raus aus Afghanistan – sofort!
// weitere Informationen zur JN Kampagne unter: www.raus-aus-afghanistan.de

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz