Der Schmutz geht um…

15. August 2011

Wieder Anquatschversuche in Niedersachsen

Vergangene Woche wurde erneut ein junger Aktivist der JN Niedersachsen von zwei Vertretern des Verfassungsschutzes angequatscht. Dabei handelte es sich um eine Frau und einen Mann, welche den jungen Mann auf seinem Heimweg vom Sporttraining abpassten. Dabei gingen sie sehr rabiat vor und versuchten den JN’ler daran zu hindern, die Tür seines Autos zuzuschlagen. Dieser unterbrach sofort jedes Gespräch und meldete den Vorgang sofort seiner Landesführung. Interessant an der Sache ist der Aspekt, dass es sich bei den Agenten um bereits bekannte Personen handelte. Jene sprachen genau denselben Kameraden bereits vor ungefähr einem Jahr an. Merkt Euch die Gesichter und haltet die Augen offen.
Eine genaue Personenbeschreibung der beiden Schlapphüte folgt noch.

Dies ist in sehr kurzer Zeit bereits der dritte Anquatschversuch bei JN’lern aus Niedersachsen. Das Verhalten des Kameraden sollte jedem als Beispiel dienen. Redet nicht mit diesen Subjekten und meldet Euch sofort bei eurer Führung – nur so können Missverständnisse ausgeschlossen werden!

 

JN Niedersachsen

—————

Wir rufen Euch aus gegebenem Anlass noch einmal in Erinnerung:

–> Verweigere Dich den Anquatschversuchen der Systemwächter. Sage deutlich, dass Du zu keinem Gespräch mit ihnen bereit bist. Es besteht überhaupt keine Pflicht mit Bullen oder Agenten zu sprechen. Es ist zum Schutz des Widerstandes und zur eigenen Sicherheit wichtig, dass solche Anquatschversuche bereits am Anfang konsequent abgeblockt werden.

–> Fotografiere den Systemwächter mit der Kamera Deines Handys. Das sollte ihn abschrecken und die Bilder können andere schützen.

–> Informiere Deine Freunde über den Anquatschversuch, fertige ein Gedankenprotokoll an und sende es zur Veröffentlichung an eine Netzseite in Deiner Region.

–> Lade den Jingle der AG Anquatschversuche herunter. Versende ihn an Freunde, brenne ihn auf CDs oder spiele ihn bei Feiern ab. Schütze Dich und Deine Kameraden gegen die Angriffe der Systemwächter und lies den Artikel über den Verfassungsschutz!

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz