Im Kampf um den Pokal

22. Juni 2011

Zweites Kanurennen der JN in Mecklenburg

Bereits zum zweiten Mal ging am vergangenen Wochenende das Mecklenburger JN-Kanurennen über die Bühne. Frühmorgens am 18.6.2011 hatten sich sieben junge Bootsmannschaften zusammengefunden, um den Kampf um den JN Wanderpokal aufzunehmen und unter sich die Sieger auszumachen.  Mit verlängerter Strecke galt es in diesem Jahr zehn Kilometer auf dem abwechslungsreichen und anspruchsvollen Fluss zurückzulegen. Keiner bleib hierbei trocken, denn sowohl die konkurrierenden Kanuten, als  auch ein heftiger Wolkenbruch während des Rennens sorgten für ausreichend Abkühlung.

 

Da sich der Fluss durch die eiszeitliche Gerölllandschaft schlängelt,  mussten auch Wildwasserteile und hölzerne Hindernisse überwunden werden. Hierbei kam es am häufigsten zu den erhofften Konfrontationen und Wasserschlachten untereinander.

Die überregionale Beteiligung  hat sich besonders für die Lübecker Mannschafft gelohnt: Sie gewann das Rennen und konnte damit den begehrten Pokal mit nach Hause nehmen. Die Prignitzer Kanuten und die Warnow-Bagaluten freuten sich als Zweit- und Drittplatzierte ebenfalls über Medaillen. Nach einer abschließenden Grillrunde und einer gemeinsamen Besprechung des Erlebten konnten alle frisch gestärkt und glücklich die Heimreise antreten.

Die JN Mecklenburg und Pommern bedankt sich bei allen Teilnehmern und hofft im nächsten Jahr auf eine noch höhere Beteiligung bei diesem doch recht unkonventionellen, aber dafür ümso interessanteren Wettkampf!

 

JN Mecklenburg und Pommern

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz