Wirbel um ein Comic

04. Januar 2010

entenˍgegenˍhuehnerˍmini.jpg Am Morgen des 10.12.09 führten Aktivisten des JN- Stützpunktes Lüneburg eine Verteilaktion vor zwei Lüneburger Schulen durch. Um Problemen aus dem Weg zu gehen, teilten wir die Aktion kurz vorher telefonisch der Polizei mit. Wie zu erwarten trafen kurze Zeit später die Ordnungshüter ein, ergatterten sich ein Comic und verschwanden zu unserer Überraschung auch wieder!

Nach einiger Zeit wurden auch die Lehrer aufmerksam und benachrichtigten die Polizei. Die Abfuhr Seitens der Polizei war den Lehrkräften sichtlich unangenehm. Sie versuchten nun die Schüler einzuschüchtern indem sie diese anschrieen die JN- Comics bloß nicht anzunehmen. Etliche der Schüler ließen sich nicht einschüchtern und nahmen unser Material dankbar an.

 


Und nun kam es zum Eklat: Die Lehrer versuchten gewaltsam die Hefte aus den Händen der Schüler zu reißen. Doch damit nicht genug, im Beisein einer namentlich bekannten Lehrkraft fingen einige Schüler, die sich im Arschkriechen bei den anwesenden “Pädagogen” anscheinend hervortun wollten,  uns zu beleidigen und zu bedrohen. Der Unterricht begann an diesem Tag mit Verspätung um ca. 8.20 Uhr. Anscheinend war es den so genannten “Pädagogen” wichtiger uns zu beleidigen und zu beschimpfen, anstatt den Unterricht zu leiten!

Uns sind Hetze und Lügen von den Linksfaschisten oder anderen “Gutmenschen” egal. Wir sind, wie auch viele der Anwesenden bemerkten, ein Teil von Lüneburg und nicht mehr wegzudenken aus unserer Stadt!
Diese Aktion stärkt uns nun noch mehr an unserem Glauben und dem Kampf für ein soziales und gerechtes Deutschland!

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz