Das Streben nach vorne

26. April 2013

Die Gesellschaft wie wir sie kennen, muss und kann an vielen Punkten kritisiert werden. Diese Kritik ist auch durchaus berechtigt. Hierbei sind sich die verschiedensten Gruppierungen, politischen Ströme und Subkulturen einig. Doch sind wir selbst besser? Sind wir selbst nicht auch ein Teil dieser Gesellschaft, an welcher wir so oft etwas auszusetzen haben? Was ist es, was uns als Gemeinschaft von der breiten Masse abhebt?

Nein wir sind nicht Teil dieser Masse! Wir heben uns, in unserem gesamten Leben und unserer Weltanschauung, von der breiten Masse ab. Sicher, dies allein macht uns selbst, moralisch gesehen, nicht zu besseren Menschen. Es ist jedoch unser Streben nach mehr. Das unendliche Streben nach vorne. Das Verlangen immer mehr zu erreichen und uns selbst zu stärken. Den Körper und Geist weiter zu formen und zu bilden. Wir als nationale Jugend für Deutschland müssen dieses Streben nach vorne, in ihrer Reinform perfektionieren und weiter leben. Sei es durch körperliche Ertüchtigung in Form von Sport, oder durch Mehrung unseres Wissens durch themenorientierte Schulungen. Wenn wir weiterhin den starken und schaffenden Menschen suchen, müssen wir selbst als Vorbild agieren. Wir sollten uns nicht mit dem abgeben, was wir bisher erreicht haben. Sicher sind viele Knotenpunkte unseres Lebens eine Bereicherung für unseren Charakter, aber sie bilden niemals das Ende. Denn wie bekannt, bedeutet Stillstand in der Natur stets den Untergang.

Wissen ist Macht. Dieser Macht sollte sich jeder in unseren Reihen bewusst sein. Wir als DIE Jugend für Deutschland, bieten unseren Mitstreitern die Möglichkeit sich stetig weiter zu bilden. Rhetorik, Psychologie, Philosophie, Ethik, Ernährung, Weltanschauung und unzählige Thematiken mehr, sind Eckpfeiler unseres neuen Schulungsprogramms. Jugend ist Zukunft – also lasst uns diese Zukunft perfekt gestalten.

JN Baden-Württemberg

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz