Karte, Kompass, Fertig, Marsch!

17. Juli 2012

4. Orientierungsmarsch in Baden-Württemberg

Auch dieses Jahr gingen wieder einige Gruppen an den Start, um die knapp 15 Kilometer lange Strecke im Raum Zollernalb nur mit Hilfe einer Karte und eines Kompanten zu bewältigen. Die Navigation war nicht immer so einfach wie heute. Wenn man kein Navigationsgerät hat und nicht von einem GPS-Signal geleitet wird, bleiben nur einfache Mittel. Wenn es Nacht ist, können einen die Sterne lenken und tagsüber weisen Fluss- oder Bergläufe den Weg. Eine Karte, am besten mit Kompass, ermöglicht einem dabei eine sehr gute und präzise Navigation. Solche Hilfsmittel können jedoch niemandem helfen, der sie nicht richtig anwenden kann.

 

Der Orientierungsmarsch stellt daher Wissen und Ausdauer auf die Probe. Was muss ich tun, um möglichst schnell und ohne Probleme einen Fluss zu überqueren oder wie kann ich meinen Kameraden ermutigen weiterzumachen, trotz Blasen und Schwielen an den Füßen? Genau dies soll bei dem alljährlichen nationalen Orientierungsmarsch vermittelt werden.

Gruppenstärke und Wille brachte letztendlich alle Gruppen zum Ziel. Gemeinschaft ist alles, ob beim Marsch, bei Spiel und Spaß oder abends gemeinsam am Lagerfeuer.

Deshalb sei auch du dabei beim 5. Orientierungsmarsch und bring Deine Gruppe zum Ziel!

 

Quelle: Freie Kräfte Zollernalb

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz