Schöne Grüße zum 1. Mai!

30. März 2011

JN Bodensee verschickt Postkarten

Seit einigen Tagen ist auch bei den Aktivisten der JN Bodensee die Werbetrommel für die nationale Kampagne rund um den 1. Mai i2011 n Bewegung gekommen. In den beiden Wochen vor der Landtagswahl hatte man, parallel zu Wahlkampfaktivitäten, etwa 5000 Kampagnenflugblätter an Haushalte im Bodenseekreis verteilt. Zusätzlich hatte sich auch ein in der aktuellen Ausgabe der BODENSEESTIMME abgedruckter Artikel der Thematik „Fremdarbeiterinvasion zum 1. Mai“ angenommen. Nun folgte in der vergangenen Woche der nächste Streich:

Die Aktivisten vom schönen Bodensee hatten weder Kosten noch Mühen gescheut, um Hunderte von kampagnenbezogenen Postkarten handschriftlich auszufüllen und diese dann an Verwandte, Bekannte oder auch völlig Fremde zu schicken.

Der Text auf der Postkarte sollte jedem Empfänger mit einem netten und vertrauten Unterton klar und deutlich zu verstehen geben, aus welchem Grund die Aktivisten der JN Bodensee am 1. Mai dieses Jahres zusammen mit zahllosen Kameraden aus ganz Deutschland und Europa auf die Straße gehen wollen.

Wenn auch Du zu den glücklichen Empfängern zählst und eine dieser liebevoll geschriebenen Postarten erhalten hast, sollte Dir bewusst geworden sein, dass der 1. Mai 2011 nichts Gutes für Arbeitnehmer und Arbeitsuchende in Deutschland bringen wird.

Die vielen noch Unwissenden oder diejenigen, die sich noch ausführlichere Informationen über das brisante Thema beschaffen möchten, können und sollten dies auf der offiziellen Netzpräsentation des “Nationalen und Sozialen Aktionsbündnisses 1. Mai” tun.

Wir sehen uns auf der Straße!

 

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz