Die JN Rheinland & Pfalz im Gespräch

26. November 2012

Fragerunde zwischen dem neuen JN-Landesverband Rheinland & Pfalz und www.Aktion-widerstand.de

Teil 2

Aktion-Widerstand: Das hört sich ja sehr gut an und leitet gleich zur nächsten Frage über: Mit welchen Aktivitäten glaubt Ihr denn, Euren Mitstreitern das „geistige Rüstzeug“ zu liefern? Was machen die JN Rheinland & Pfalz?

JN RHEINLAND & PFALZ: Die JN haben sich in ihrer Arbeit bundesweit 3 Grundpfeilern verschreiben: Aktivismus, Bildung, Gemeinschaft. Diese setzen wir auch in Rheinland-Pfalz um.

Sinnvollen Aktivismus sehen wir z. B. in den Aktionen mit 0-Euro-Scheinen mit Tiermasken. Schon mit wenigen Aktivisten kann man so direkt an den Bürger herantreten und ihn ordentlich gekleidet mit einem Thema von unserer nationalen Sache überzeugen. Es ist keine vorherige Anmeldung nötig, es gibt keine Gegendemonstranten oder störende Polizei und man begibt sich auch nicht ins Visier antideutscher Presse. Wir besuchen natürlich auch sinnvolle Demonstrationen und Aktionen des gesamten Widerstandes, aber versuchen auch aus der derzeitigen Sackgasse und gesellschaftlichen Isolation auszubrechen.

Parallel zu der Arbeit auf der Straße und am Bürger liegt unser zweiter Schwerpunkt beim Thema Bildung. Dies beinhaltet sowohl die Ausbildung geistiger, wie auch körperlicher Fähigkeiten. Auf z. B. unseren Schulungswochenenden werden weltanschauliche Grundlagen (u. a. „Deutsche Staatswerdung“, „Was ist ein Volk“, „Was heißt Sozialismus“) vermittelt und beim Sport die BRD-Trägheit (die ja leider uns alle befällt) von uns abgeschüttelt. Je nach Begabung gibt es für den einen oder anderen Angebote, intensivere Schulungen zu besuchen, um in Zukunft ein führender Teil unserer Gemeinschaft zu werden.

Denn diese Gemeinschaft ist es, was uns zusammenhält und bildet nicht umsonst den 3. Pfeiler unserer JN-Arbeit in Rlp, aber auch bundesweit. Auf Zeltlagern, Wanderungen, Fahrten, Märschen, Ausflügen uvm. bilden sich Freundschaften, wird Kameradschaft auf die Probe gestellt und entwickeln sich Bindungen, die bei dem einen oder anderen Mädel und Jungen schon in Partnerschaft und letztendlich einer nationalen Familie ihre Bestimmung fanden. Ein Beweis  dafür, wie sehr alle 3 Grundpfeiler einander bedingen. Auf jeden Fall: Bei uns wird es nicht langweilig 🙂

Aktion-Widerstand: Das klingt nachvollziehbar. Aber wie wollt Ihr den interessierten Jugendlichen diese Inhalte nahe bringen? Wie haltet Ihr es mit den Erscheinungsformen der Nationalen, etwa der Autonomen Nationalisten usw.? Diese möchten laut Eigenbekundung die Jugendlichen ja da abholen, wo sie sind. Wie geht Ihr damit um?

JN RHEINLAND & PFALZ:
Das Gute ist, daß diese BRD schon so dekadent und geistig verfallen ist, dass man als sauber gekleideter Deutscher unter Jugendlichen schon auffällt. Was für uns bedeutet, dass wir uns gar nicht verkleiden müssen, um bei den noch deutsch Denkenden Interesse zu wecken. Denn wer Deutschland verbessern will, kann keine destruktive Subkultur pflegen. Und deshalb wollen wir auch keine destruktiven, also innerlich schon kaputten, Menschen ansprechen, sondern jene, welche gesund und aufrecht leben wollen.

Aus diesem Grund ist das Thema „Autonom“ für uns nur relevant, wenn es um die Form der politischen Agitation geht, also wie wir in der Öffentlichkeit auftreten. Leider muss man als politischer Aktivist in der Öffentlichkeit häufig sein Gesicht verbergen, um keinen Ärger mit Eltern, Schule oder Arbeitgeber zu bekommen – ausgelöst durch antideutsche Hetzmedien.

Aber Aktionsformen, bei denen wir bewusst in die Öffentlichkeit treten und bei denen wir unser Gesicht verbergen müssen, sind aus unserer Sicht Zeitverschwendung, da der Zuschauer/Bürger hierbei das Bild einer vermummten (aggressiv wirkenden) Gruppe wahrnimmt, deren Wollen er gar nicht erfassen kann. Wenn die Transparente dann noch mit unleserlichen Sprüchen bemalt sind, unverständliche Symbolik zu sehen ist, oder sich aggressiv anhörende Parolen gerufen werden, verfehlt jede noch so gut gemeinte Aktion ihre Wirkung und mündet genau in das Gegenteil. Dabei ist gleich, welcher Subkultur die Demonstranten angehören.

Wir sind Deutsche und kleiden uns auch so. Vermummung gehört zu anderen Tätigkeiten. Unser Volk hat eine über 4.000-jährige Geschichte und Kultur. Wir brauchen keine Subkulturen. Wir holen die Jugend zwar mit modernen Mitteln ab, aber lassen sie nicht dort oder in irgendeiner Subkultur stehen.

Wir zeigen ihnen wirkliche Alternativen: eine junge, aufrechte Bewegung, die sich ganzheitlich ausrichtet und erreichbare Ziele vorgibt, um unsere langfristige Vision von einem freien Deutschland und Europa zu erreichen!

Aktion-Widerstand: Ich bedanke mich für Deine Antworten und wünsche Euch weiterhin viel Erfolg bei Eurer Aufbauarbeit!

JN RHEINLAND & PFALZ:
Ich bedanke mich ebenfalls. Grüße nach Mitteldeutschland!

Ihr könnt uns kontaktieren unter:

Facebook:
JN Rheinland & Pfalz
ePost: rlp@jn-buvo.de
Weltnetz: www.aktion-widerstand.de

Reih’ Dich ein! Jugend voran!

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz