Heldengedenken in der Pfalz

28. November 2012

Während in anderen Ländern offen der gefallenen Soldaten gedacht werden kann, Volk und Regierung sich an Denkmälern versammeln und Kränze niederlegen, wird der „Volkstrauertag“ in Deutschland hauptsächlich dazu genutzt, um dem Schuldkult rund um unsere Soldaten zu frönen. An allen möglichen Denkmälern werden Kränze niedergelegt, allen möglichen Opfern wird gedacht, nur nicht der unseren!

Um dem entgegenzutreten, trafen sich am vorletzten Wochenende etwa 40 junge Männer und Frauen zu einem Heldengedenken im Pfälzer Wald.

Mit Einbruch der Dämmerung versammelten wir uns und zogen im Fackelschein zum Gedenkstein für Albert Leo Schlageter. Dort angekommen, gedachten wir Männern wie ihm, die mit ihrem Handel zum Vorbild ganzer Generationen wurden und ihr Leben für Volks und Vaterland gaben.

JN Rheinland & Pfalz auf Facebook: https://www.facebook.com/pages/JN-Rheinland-Pfalz/203095316473592?ref=ts&fref=ts

 

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz