JN NRW unterstützen Bürgerinitiative bei Anti-Kinderschänder-Demonstration

26. Mai 2011

Recklinghausen. Die Jungen Nationaldemokraten in NRW folgten dem Aufruf einer Bürgerinitiative, um gemeinsam ein Zeichen gegen Kinderschänder zu setzen.

Am Samstag, dem 14.0.2011 fanden sich gegen 14.30 Uhr rund 50 Bürger und Nationalisten zu einer Kundgebung in Recklinghausen ein. Sie folgten dem Aufruf der Bürgerinitiative “Opferschutz jetzt!”, um gemeinsam gegen die rechtlich wohlgesonnene Sonderstellung von Kinderschändern zu demonstrieren.

 

Überraschenderweise war der Bürgermeister der Stadt Recklinghausen, Herr Wolfgang Pantförder eher schockiert, dass Nationalisten an der Kundgebung teilnahmen – Anstatt eher darüber schockiert zu sein, dass in seinem Bezirk Pädophile frei und ungeniert ihr Unwesen treiben können. Dies sah selbstverständlich die Antifaschistische Jugend Recklinghausen, gemeinsam mit der Partei DIE LINKE, den Grünen und der MLPD genauso.

So erschreckend diese Tatsachen auch sind, dass Vertreter des Volkes Pädophile verharmlosen, umso erfreulicher war es zu sehen, dass die Bürger aktiv den Reden zuhörten und applaudierten.
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und bei den Bürgern der Stadt Recklinghausen für ihren Beitrag zu einer gelungenen Kundgebung.




Verfasst von: Bürgerinitiative “Opferschutz jetzt!”

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz