JN und NPD unterstützen Schweigemarsch in Grefrath

18. Juni 2011

 Wir, die Jugend für Deutschland (-JN-), nahmen gemeinsam, mit Angehörigen unserer Kreisverbände Krefeld und Viersen, am Schweigemarsch in Grefrath teil.

Thema des Marsches war die wichtige Aufgabe sich in unserer Heimat für den Schutz unserer jüngsten Volksgenossen einzusetzen. Anlass hierfür ist die Entführung des 11. jährigen Mirco aus Grefrath. Die Kundgebung verlief äußerst ruhig und stieß bei den Bewohnern von Grefrath auf großes Interesse.

Etwas enttäuschend war die Rede des ansässigen Pfarrers, die mehr eine Lobesrede auf die multikulturelle  (multikriminelle) Gesellschaft darstellte. Die Bedrohung unserer Kinder in der heutigen Zeit wurde leider nur am Rande erwähnt. Desweiteren ist zu kritisieren, dass die Veranstaltung am Tag eines Stadtfests stattfand. Nach Verlassen der Kirche hörte man sofort, wie fröhliche Blasmusik gespielt wurde und einige Teilnehmer zum Bierwagen eilten. Die Zusammenlegung von Fest und Schweigemarsch betrachten wir daher als durchaus pietätlos.

Ab der nächsten Woche führen wir unsere Aktion “Präventivmaßnahmen gegen Kinderschänder” an den Grundschulen in Grefrath fort.

 

JN - Schweigemarsch für Mirco Grefrath

JN - Schweigemarsch für Mirco Grefrath

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz