"Kultur ist das gesamte geistige Schaffen eines Volkes!"

03. März 2011

Zweiter Südwestdeutscher Kulturtag der JN am 9. April

“Love-Parade”, “Koma-Saufen” und “Daily-Soap”. Daß unser Volk in seiner 4000 Jahre währenden Geschichte weitaus größere Schaffenskraft hatte und diese Dinge nur Auswüchse einer kranken Zeit sind, ist für uns Volkstreue nicht neu. Doch mit dem oben erwähnten Satz von Lisbeth Grolitsch erhalten wir einen wichtigen Hinweis darauf, was es zu bewahren gilt und daß es an uns ist, diese, unsere Kultur durch unser Schaffen weiter zu entwickeln und sie wieder zu einem wirklichen Teil unseres Lebens zu machen.

Deshalb steht der “Südwestdeutsche Kulturtag 2011” am 9. April unter dem Motto:
Wir wissen heut´alle: Auf uns kommt es an.
Das Morsche, es falle: Wir fangen neu an!

Und so wie wir Jung und Alt im Badener Land zusammen bringen möchten, spiegelt auch das Programm des Tages viele Themen der deutschen Gegenwart und Geschichte wider.

Als Redner berichten: Dr. Rigolf Hennig über seine Erlebnisse als Freiheitskämpfer in Südtirol, Ursula Haverbeck über die Bedeutung des Vorbildes für die Jugend und Wolfram Nahrath über die Brauchtumspflege als Bestandteil des Kulturkampfes. Frank Rennicke führt durch das Programm, in welchem es viel zu erleben gibt: eine Trommlergruppe der JN, ein neues lustiges Laientheater, germanischen Schwerttanz, Volkstanzvorführungen, den Frauenchor der JN, sowie die Fahnengruppe.

Während der Veranstaltung kann man sich an zahlreichen Informations- und Verkaufsständen bedienen, Speis und Trank genießen und für die Kleinen gibt es auch einen Spielplatz und Kinderbetreuung. Der Liedermacher des Abend ist Jörg Hähnel mit seinem nationalen Liedgut. Nach der Veranstaltung wird es vor Ort einen offenen Volkstanz für alle Interessierten und Freunde des deutschen Tanzes geben.

Der Unkostenbeitrag beträgt 15 Euro. Familien erhalten jedoch 1 Euro Ermäßigung pro Kind. Dies sehen wir als Signal für mehr Kinderfreundlichkeit und Einbindung der Familien in unsere Reihen. Jugendliche bis 15 Jahren bezahlen keinen Eintritt.
Um mit der Veranstaltung ein Zeichen für den Erhalt unserer Kultur, eine kämpferische Jugend und Familienfreundlichkeit zu setzen, bitten wir um frühestmögliche Anmeldung und Kartenreservierungen unter folgender Adresse:

per ePost unter rlp@jn-buvo.de oder telefonisch unter 0176 24 72 89 16

Kostenlose Übernachtunsplätze bei Kameraden oder in günstigen Gästezimmern können auf Anfrage vermittelt werden.
Der Werbefilm zum Kulturtag wird im März u.a. hier bei aktion-widerstand.de und bei Volksfront Medien zu sehen sein.

JN aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Bayern und Hessen

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz