|Meldungen

Heldengedenken in Berlin

Wie jedes Jahr im Dezember trafen sich auch dieses Jahr wieder Aktivisten der Berliner sowie Brandenburger JN und der NPD in Berlin-Pankow um zum Jahresende den Menschen zu gedenken, die in früheren Zeiten ihr Leben für unser heutiges Dasein und unsere Heimat gaben. Ein Berliner JNler gab einen politischen Jahresrückblick auf das Kampfjahr 2018 und schwor die Anwesenden auf das bevorstehende Jahr 2019 ein, in dem auch dort wieder viele Herausforderungen, sowohl politisch als auch privat auf uns warten werden. Die größte Herausforderung besteht jedoch darin uns unserer Ahnen würdig zu erweisen und sowohl in Deutschland als auch Europa den politischen Rechtsruck für die Bewegung zu nutzen und unsere Gemeinschaft weiter auf- und auszubauen. Das unsere Ahnen nicht umsonst gestorben sind liegt in unserer Hand und darin, wie wir unser Leben gestalten und ausrichten.

Das Gedenken endete mit dem Singen des Lieds des guten Kameraden und einer Gedenkminute für alle Gefallenen unseres Volkes der beiden Weltkriege. Ihr selbstloses Handeln soll uns auch 2019 als leuchtendes Vorbild dienen dem wir folgen wollen!

“Tot sind nur jene, die vergessen sind.”

Deutschland voran!

Teile diesen Artikel
Zurück
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.