|Meldungen

JN Nord ruft zum bundesweiten Wettbewerb auf: Wir suchen die schönsten Julbögen!

Selbstgemacht bleibt am schönsten. Gerade zum Jahresende wird auch in unserer schnelllebigen Zeit deswegen vermehrt eigenes Brauchtum erhalten.

Im Kleinen fängt dies bei der stolzen grünen Tanne, die über die Festtage Licht und Leben in die Stube der Deutschen bringt, durch das gemeinsame Backen oder singen von Weihnachtsliedern.

Die arteigene Verbundenheit zu Licht, Wald und Lebensbejahung lässt sich durch vielerlei selbstgemachte Dinge unterstreichen. Sind es Adventskränze, rote Schleifchen oder Klausenbäume auf Grundlage von Äpfeln.

Als Aktivisten der JN Nord haben wir uns deswegen getroffen und einen Nachmittag lang gemeinsam Julbögen gebaut. Auf der Grundlage eines Holzsockels, mit Haselnusszweigen und viel Tannengrün steht das Grundgerüst.

Es fehlen noch: Kerzenhalter und Sinnzeichen/figuren aus Salzteig/Lebkuchen oder Vergleichbaren.

Wir wollen den Wert der Handarbeit hervorheben, gegenseitige Anregungen möglich machen und uns an der Kreativität unserer Mitstreiter erfreuen.

Deswegen suchen wir die schönsten Julbögen.

Einsendeschluß ist der 18.12.2018 – die drei schönsten werden prämiert.

Bilder bitte an: aktion@junge-nationalisten.de

JN Nord

 

Teile diesen Artikel
Zurück
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.