|Meldungen

JN-Gemeinschaftstag Süd

Am Wochenende vom 27.-29. Juli sammelten sich Junge Nationalisten aus ganz Deutschland in Hessen. Es wurde gemeinschaftlich gegessen, gespielt, gerauft und gelernt. Dabei konnten wir unsere ganz eigene Kultur ausleben, die uns als JN prägt und uns erst zur wahren kameradschaftlichen Gruppe mit klarem Charakter, Sinn und Ziel werden lässt.

Schon Freitag bei der Anreise war spürbar, dass es sich hier nicht um ein Freizeitlager zum Selbstzweck handelte. Nach der Begrüßung wurde der Ablaufplan für den Gemeinschaftstag  vorgestellt und schließlich die Schlafquartiere bezogen. Bereits hier zeigte die Atmosphäre, dass alles was wir tun einen tieferen Sinn hat. Allein durch das Kennenlernen der von weit her angereisten Aktivisten verschiedener Stützpunkte wird einem klar, dass die eigenen Aktionen jenseits der Region wirken und alles einem großen Ganzen dient. Abgerundet wurde der Anreisetag durch das Jahrhundertereignis des „Blutmondes“.

 

Weiterlesen

Jährliches Sommerfest in der Hauptstadt

Trotz sommerlicher Temperaturen über 30 Grad ließ sich auch dieses Jahr der NPD Landesverband Berlin es sich nicht nehmen erneut das jährliche Sommerfest in der Berliner Parteizentrale zu feiern. Mit knapp 100 Gästen, zahlreichen Infoständen (u.a. der Berliner JN, der Gefangenenhilfe, des Materialdienstes und des RNF) an denen sich die Besucher über die politische Arbeit anderer Organisationen informieren konnten und eines breit gefächerten Kultur- als auch Redeprogramms konnten die Anwesenden einen Tag in Gemeinschaft verbringen und sich auch untereinander einmal näher kennenlernen.

 

Weiterlesen

Infostände in der Hauptstadt

Am vergangenen Sonnabend war der NPD Kreisverband Treptow-Köpenick auf dem Marktplatz in Adlershof mit einem Informationsstand anzutreffen. Tatkräftig unterstützt wurden die Kameraden hierbei durch die heimattreue Jugend, der JN. Etliche Bürger nutzten die Gelegenheit um sich über die nationale Opposition zu informieren. So entwickelte sich mit einen neugierigen Bürger eine mindestens einstündige interessante Debatte über die aktuelle Lage in der BRD. Nach über drei Stunden wurde unser Stand in Adlershof störungsfrei beendet. Im Anschluss bauten wir unseren Infostand auf dem Mandrellaplatz in Köpenick auf. Nach etwa zwei Stunden beendeten wir diesen auch hier ebenfalls ohne jegliche Störung.

 

Weiterlesen

Schwarze Kreuze – Kein deutsches Opfer wird vergessen!

Berlin, Freiburg, Kandel oder fast jeder anderer Ort in Deutschland ist mittlerweile zum Tatort geworden. Dort floss deutsches Blut und ein Deutscher hat sein Leben lassen müssen. Keine Horrorvision, sondern die bittere Realität in Deutschland. Längst sind wir Deutschen zu Opfern zweiter Klasse geworden. Deutsche Opfer und fremde Täter wollen nicht ins verordnete Bild passen deshalb soll über sie nicht gesprochen werden.

Weiterlesen

Gemeinschaftstag in Pommern

Am vergangenen Sonnabend veranstalteten Kameraden der JN Pommern einen Gemeinschaftstag im Haus Jugendstil in Anklam. Ab den Mittagsstunden fanden sich Mitglieder, Interessenten und Symphatisanten ein um einen gemütlichen Tag unter Kameraden zu verbringen. Ziel war es einerseits sich besser kennenzulernen und die Zusammenarbeit zu intensivieren, andererseits aber auch um einfach mal abzuschalten vom täglichen BRD-Irrsinn.

Gestartet wurde der Tag mit einer Wanderung an alle geschichtsträchtigen Orte der Stadt Anklam an denen Kameraden kurze Redebeiträge und Vorträge hielten. So machten wir beispielsweise am Gotischen Steintor, der Marienkirche und am Otto-Lilienthal-Museum kurze Zwischenstopps .

Weiterlesen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.