|Meldungen

Messerangriff in Wiesbaden

Am 24. September 2018 verteilten Junge Nationalisten Flugblätter in der Wiesbadener Fußgängerzone als Reaktion auf den Messerangriff eines Ausländers einen Tag zuvor.

Weiterlesen

JN holt den ersten Platz bei Traditionsfußballturnier in Mecklenburg

Erstmalig 1998 ausgetragen, wurde das Traditionsfußballturnier in Mecklenburg neu aufgelegt. Dabei war es erfreulich zu sehen, dass es Mannschaften unterschiedlichsten Alters gab.
Andreas Theissen (NPD) eröffnete das Turnier, ermunterte zu Sportsgeist und einem ehrlichem Spiel. Ziel sei es, neben der Freude am Sport auch heimatverbundene Aktivisten aus dem gesamten Norden in Kontakt zu bringen und für die künftigen Aufgaben zu vernetzen.

 

Weiterlesen

Schutzzonen in der Hauptstadt – ein Fazit der vergangenen Wochen

Nicht nur in vielen Bundesländern ist die Schutzzonen-Kampagne angelaufen – auch in der Hauptstadt laufen die Aktionen auf Hochtouren.

Ein Fazit der vergangenen Wochen wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten:

So fanden mobile Streifen mit dem Berliner Schutzzonen-Mobil in Lichtenberg, Marzahn und Köpenick statt. Es wurden unter anderem soziale Brennpunkte, finstere Nebenstraßen sowie Flüchtlingsheime abgefahren.

Aber auch U-Bahnhöfe in Neukölln und S-Bahnhöfe im Osten der Stadt werden jetzt regelmäßig durch nationale Aktivisten sowie couragierte Bürger bestreift.
Auf dem letzten Alt-Marzahner Erntefest ließen sich unsere Kräfte ebenfalls blicken und kamen dort mit zahlreichen Passanten ins Gespräch.

 

Weiterlesen

Vortragsveranstaltung mit Liedermacher in Braunschweig

Unsere Jugendorganisation hat zum gestrigen Sonnabend zum Vortrag, zur Debatte und Liederabend geladen. Der Einladung sind knapp 60 Aktivisten, überwiegend aus dem JN Umfeld im Norden und von Die Rechte NRW gefolgt.

Den Beginn machte der langjährige freie Aktivist Sven Skoda. Das Thema: Sozialismus.
Kern des Vortrags war, dass für uns die Lösung der sozialen Frage nur Hand in Hand mit einem Leistungsprinzip gehen kann, dass jeden nach seinen Fähigkeiten zur Verantwortung verpflichtet und dem Gemeinnutz im Sinn hat.
Komplette Umverteilung, eine Abschaffung des Privateigentums, Faulheit und ausufernder Egoismus wurden klar als nicht-soziales Handeln herausgearbeitet.

Weiterlesen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.