Asylwahnsinn stoppen! – JN und NPD demonstrieren gemeinsam mit Bürgern gegen Asylbetrug

16. Januar 2014

Am 21. Dezember veranstaltete die Initiative Bestensee/Pätz „Nein zum Heim – Wir stellen uns quer“ einen Lampionumzug durch die Stadt. Mehrere Bürger und Aktivisten gingen gemeinsam auf die Straße, um gegen die grassierende Asylpolitik der Herrschenden ein Zeichen zu setzen. Unter dem Motto „Das Licht der Hoffnung ist noch nicht erloschen“ versammelten sich die Bestenseer und Mitglieder der NPD sowie JN Brandenburg.

Bereits als das Vorhaben vom Umbau des ehemaligen Technologie- und Bildungszentrum (TBZ) in ein Asylantenheim bekannt geworden ist, meldeten sich besorgte Bürger und Jugendliche beim örtlichen Verband der Jungen Nationaldemokraten. Diese unterstützten die Bürgerinitiative seitdem immer wieder. Bereits zum sog. „Bürgerdialog“ im Oktober letzten Jahres hielten die JN spontan eine Kundgebung vor dem geplanten Asylbewerberheim ab (https://junge-nationalisten.de/nein-zum-heim-in-paetz-npd-jn-und-freie-kraefte-aus-koenigs-wusterhausen-demonstrieren-gemeinsam-mit-buergern-gegen-das-asylantenheim/).

Hier das Video der Demo in Bestensee am 21.12.2013:

 

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz