"Kampf um die Jugend!"

01. Dezember 2009

Auch Du, gerade Du – Hinein in die JN!

Du bist nicht länger gewillt in einer trostlosen und tristen Zeit weiter dahin zu vegetieren und möchtest Dich gegen herrschende Missstände in der Politik, der Wirtschaft oder auf gesellschaftlicher Ebene engagieren?
Du stellst Dir Fragen und suchst nach Zusammenhängen und bist daran interessiert, die Wahrheit heraus zu filtern, um Dich argumentativ zu stärken?

So bist Du, gerade Du angesprochen, Deine freie Entfaltung in einer nationalen und sozialistischen Jugend zu finden!

In dieser Jugend sind alle gleich gestellt, egal aus welchen Verhältnissen sie stammen. Diese Jugend ist aktivistisch und revolutionär und handelt nach dem Befehl des Gewissens. Wir sind Schüler, Studenten oder Arbeiter, wir stammen aus bescheidenen Verhältnissen, sowie aus besser gestellten Verhältnissen und dennoch streben wir gemeinsam einem Ziel entgegen: Den Aufbruch eines Nationalen Sozialismus!
Wenn wir von Jugend reden, so meinen wir die Zukunft einer Gesellschaft als Bestandteil des Gemeinwesens, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, sich Gehör zu verschaffen, um gemeinsam gegen eine kranke und selbstsüchtige Welt zu kämpfen!
Durch die Aufklärung der Gesellschaft in Form von Protestaktionen und der Teilnahme an Diskussionsforen muss der deutschen Jugend langfristig Gehör geschenkt werden.
Wir sind ein Zusammenschluß aus jungen Menschen, bei denen kein Rang, keine Gesellschaftsunterschiede oder materielle Besitztümer entscheidend sind, sondern nur Charakter und Leistung, Selbstdisziplin und Verantwortungsbewußtsein zählen.
Wir organisieren den Widerstand auf allen Ebenen des Lebens.
Wir sind nicht länger gewillt, an der Ausbeutung des Menschen stillschweigend mitzuwirken, sondern wir hingegen respektieren den Menschen als Mensch und sehen ihn als Teil des Ganzen, als Fundament des politischen und gemeinschaftlichen Lebens an. Es ist nicht länger hinnehmbar, daß unsere Regierung an Souveränitätsrechten verliert und somit die gesetzgebende Gewalt von der EU ausgeht und schlußendlich unsere Gefühle, Gedanken, Tugenden und Anliegen missachtet werden. Des Weiteren ist es auch nicht länger hinnehmbar, daß die Wirtschaft nicht dem Volke dient, sondern dem internationalen Finanztum und dadurch unsere Volkswirtschaft zum Erliegen kommt. Wenn heute die Rede von der Jugend ist, so wird in diesem Zusammenhang von einer Klassifizierung von jungen Menschen in einem bestimmten Altersspektrum gesprochen, dem gewisse Charakter- und Wesenszüge zugeordnet werden.
Zu diesen Merkmalen zählen neben dem “selbstverständlichen” Drogenkonsum vorallem die Perspektivlosigkeit im Hinblick auf die persönlichen Zukunftserwartungen, sowie der Egozentrismus und ein ausgeprägtes Konsumverhalten in Verbindung mit mangelnder Ausbildung zum Verhaltensschema. Doch diesem gezüchteten Verhaltensschema treten wir entgegen und zeigen auf, daß wir eine Jugend sind, die Werte wie Anstand, Moral, Ehre, Achtung und Aufopferung besitzt und das Geschick hat, ihren sachkundigen Verstand einzusetzen.
Wir sind keine Utopisten. Wir sind uns sehr wohl bewusst, daß wir mit unserem Engagement nicht von heute auf morgen die Welt verändern werden. Doch steter Tropfen höhlt den Stein und auch ein kleiner Stachel kann einen großen Hintern bewegen!

Lass Dich nicht blenden – Du kannst etwas tun!

Anmerkung: Das Flugblatt steht zur freien Verfügung. Die eigenständige Vervielfältigung ist ausdrücklich erwünscht.

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz