Neues landesweites Infoportal – für echte Medienvielfalt im Land

02. Dezember 2008




     Sicher hat das schon jeder von uns erlebt. Ein skandalöser Vorgang in der eigenen Stadt und Sie finden dazu nichts in den lokalen Medien. Probleme in ihrer Region, doch ihre Lokalzeitung ist so verfilzt mit der örtlichen Verwaltung oder den Kommunalpolitikern, dass sie nichts darüber lesen können. Sie erleben interessante und aufsehenerregende Aktionen und wundern sich warum sie von den Medien totgeschwiegen werden. Es gibt tiefgreifende Sorgen und Schwierigkeiten, die alle Menschen betreffen und Sie wundern sich, ob Sie der einzige sind, der dies erkennt und warum Sie nicht kritisches in den Medien finden?

Ganz klar. Die Medien in unserem Land taugen nicht viel. Ein Blick in die Tageszeitung oder das Nachrichtenprogramm verrät einem, dass man heute lieber angepasst und staatstragend berichtet, anstatt echte Probleme anzusprechen und über Alternativen zu informiert.

Wir schaffen Abhilfe.    


 




Mit dem Nationalen Beobachter Sachsen-Anhalt gibt es endlich eine Möglichkeit die Schweigespirale zu durchbrechen und sich abseits der gekauften Medien zu informieren.

Wer sich für nationale Politik interessiert, Selbstdenker ist, Dinge auch hinterfragen kann und nicht nur mit der dumpfen Masse schwimmt, der ist beim Nationalen Beobachter genau richtig.

Und das Beste ist, jeder kann Beobachter werden. Sie haben ein Problem, wissen was falsch läuft oder wollen auf ein Unrecht aufmerksam machen. Dann melden Sie sich bei uns und wir veröffentlichen ihren Text, ihre Bilder, ihr Video oder ihren gesprochenen Bericht. Nutzen Sie die Möglichkeit ohne Zensur und „political correctness“ die Themen in unserem Land anzusprechen. Der Nationale Beobachter braucht Sie, um funktionieren zu können. Beteiligen Sie sich – es lohnt sich!

Ihre NB-SA Redax

www.nationaler-beobachter.net    


 

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz