Vom deutschen Elend

07. September 2011

Es ist Zeit, endlich auszubrechen!

Schau Dich um in unserem Land! Was ist mit diesem Land in den letzten Jahrzehnten passiert? Was ist mit unserem deutschen Volk, unserer deutschen Kultur, den Wäldern, Seen und Flüssen in unserem Land geschehen? Tag für Tag können wir mit eigenen Augen wahrnehmen: Verfall, Zerstörung und Fremdbestimmung werden für jeden von uns bis ins Alltagsleben hinein, in der Schule, an der Uni oder im Betrieb immer deutlicher. Wollen und müssen wir junge Deutsche uns daran gewöhnen? Wollen wir dies unwidersprochen hinnehmen? Spürst auch Du die Kälte der künstlichen Glitzerwelt in unserem Land? Spürst Du die Hilflosigkeit und Gleichgültigkeit, die uns umgibt? Spürst Du die Verlogenheit, wenn heute in Sonntagsreden “nationale” Töne fallen, aber das politische Handeln der Mächtigen auf die Beseitigung unserer Nation gerichtet ist? Spürst Du die falsche Betroffenheit, wenn über die kommenden Katastrophen der Völker wie über den letzten Wetterbericht diskutiert wird?

Es ist nicht länger zu leugnen: Eigensucht, Gier und Lebensfeindlichkeit sind die Kennzeichen der bundesrepublikanischen Gesellschaft, die hinter der verlogenen Maske von Menschenrechten, Selbstbestimmung und Wohlstand hervortreten.

Der bundesrepublikanische Ungeist und das private Nischendenken der Gegenwart sowie die Weigerung, politisch-aktiv zu handeln, haben die deutsche Jugend zu einer Masse von jugendlichen Spießern werden lassen: Der eine Teil sucht sein privates Glück in der Berufskarriere, im Konsum und im Wohlstand, der andere Teil in Kneipen- und Disco-Wochenenden, im Drogenrausch, in “alternativen” Kommunen. Die Vergötterung alles Fremden, die nationale Selbstvergessenheit – der nationale Selbsthass – sind die unübersehbaren Auflösungserscheinungen des deutschen Volkes.

Menschenrechte, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit sind zwar schöne Worte, aber nicht mehr als Floskeln. Die Realität sieht anders aus: Wirtschaftswachstum bei gleichzeitigen umfassenden Rationalisierungsmaßnahmen und Inkaufnahme neuer Arbeitsloser, sowie fortschreitende Ausplünderung und Zerstörung unserer Umwelt. Antideutsche Gräuelhetze und Meinungsmanipulation in den Massenmedien. Abhängigkeit vom kapitalistischen, menschenverachtenden System der USA und seiner Erfüllungsgehilfen in Europa, von gekauften Politbonzen und multinationalen Konzernen. Stetig steigender Ausländerzustrom und Menschenhandel, Zweidrittel-Gesellschaft und Ausbeutung der Dritten Welt. Die Konsum- und Wegwerfgesellschaft mit ihrem McDonalds- und Coca-Cola-Imperialismus, dämlichen Hollywood-Produktionen, degenerierter Musik, abartigen Pornos und Städten mit kalten Betonsilos, ohne sinnvolle Freizeitalternativen für unsere Jugend, bestimmen heute das Leben der internationalen Einheitszivilisation.
Wir haben uns heute von den Inhalten unserer nationalen Identität entfremdet und sind geistig entmündigt worden.

Fressen, saufen, vor der Glotze Videos schauen, “Bravo” und “Bild” lesen, der Discobesuch am Wochenende, das schnelle Auto und der Joint mal so eben zwischendurch – soll das der Inhalt unserer vielbeschworenen “Freiheit”, soll das der Sinn unseres Lebens sein?

Wenn Du in ähnlicher Weise erkannt hast, dass eine falsche Lebensweise unser Dasein bestimmt, wenn Du meinst, dass die Probleme unserer Zeit einer Lösung bedürfen, die die Völker in den Mittelpunkt des politischen Handelns stellt, wenn auch Du den goldenen Käfig spürst, in dem wir alle gefangen sind, dann ist es an der Zeit, dass auch Du einen Beitrag für die Beseitigung dieses falschen Denken leistest.

Werde aktiv – für Dein Volk! Für Deine Freiheit!

 

JN Chemnitz

Junge Nationalisten - Geschwister-Scholl-Str. 4 - 01591 Riesa    |    Impressum    |    Datenschutz